Auf Schusters Rappen durch das Kiesental….

Nicht viel gibt es über das Kiesental, in der Nähe von Ulm, im World Wide Web zu finden! Eigentlich Schade, da dieses Tal voll von geschichtlichen Errungenschaften und Umwälzungen erzählen könnte. Ganz zu schweigen von dem Erleben der Natur in seiner minimalen puren Art.

Das Kiesental ist ein beliebtes Naherholungsgebiet mit lokaler und regionaler Bedeutung. Charakteristische Wacholderheiden und zahlreiche Laub- und Nadelbäume sind hier zu finden. Naturgeschichtlich handelt es sich bei diesem Tal um ein ehemaliges Flusstal, auf dessen Bett man nun seine Wanderung gestalten kann. Die dicht bewaldeten Hänge und die weiten Einblicke in dieses wunderschöne Wander- und Radparadies überzeugen vom ersten bis zum letzten Meter.

Selbst bei leichtem Regenwetter, wie an dem Tag meiner Wanderung, kann man dem Tal eine Menge abgewinnen. So stand auch nicht das Fotografieren im Mittelpunkt, sondern die Kombination aus dem Wandern und dem Knipsen von Bildern. Mit der Einstellung „Blend Priority“ und der Suche nach brauchbarem dokumentarischen Material für die Beschreibung des Weges auf outdooractive.de konnten hoffentlich einige akzeptable Ergebnisse erzielt werden! Outdooractive.de ist eine kostenfreie Plattform, wo man seine Wandertouren planen und beschreiben kann. Eine Mailadresse und ein Passwort genügt, um bei dieser Outdoor – Community mitmachen zu können!

Kiesental

Das Bild zeigt einen kleinen Ausschnitt des Tals und soll verdeutlichen, wie naturbelassen diese Gegend ist. Ohne störende Einflüsse von Verkehrslärm oder den typischen Stadteinflüssen, haben die Bewohner des Waldes im wahrsten Sinne des Wortes das Sagen! Dabei ist die Tour der Wanderung recht leicht, da gerade einmal knapp 150 Meter Höhenunterschied zu bewältigen sind!

Kiesental

Die gesamte Tour finden Sie über diesen Link: Wandertour Kiesental