September 16 2020

Extrablatt No. 3 / 2020

Achtung: Bericht enthält unbezahlte Werbung – wegen Namensnennung & Verlinkung!

September 2020! Ich denke schon jetzt darf man sagen, dass es ein recht ungewöhnliches und herausforderndes Jahr gewesen ist und noch sein wird. Den einen hat es härter getroffen (siehe Kreativ- und Eventgesellschaft). Die anderen sind ein wenig glimpflicher davon gekommen. Im Grunde hat jeder irgendwie ein Stück dieser Last zu tragen und das Empfinden der Menschen fällt sowieso recht unterschiedlich aus. Teilweise bedenklich finde ich aber den Umgang der Leute mit festgefahrenen Ultra – Ansichten untereinander.

Veränderungen sind manchmal gar nicht so verkehrt und eröffnen neue Wege, solange sie nicht aufgezwungen worden sind. Veränderung hat etwas mit der eigenen Einstellung oder besser dem Hinterfragen der eigenen Person zu tun. Veränderung ist auch eine ganz große Geschichte in der Fotografie. Alles über den Haufen braucht man dafür aber nicht zu werfen! Es reicht schon, wenn man seinen eigenen fotografischen Horizont erweitert und das altbewährte stetig verbessert. David DuChemin philosophiert in seinem neuen Buch „Das Herz der Fotografie“ unter anderem über „gute“ Fotos. Er kommt zu dem Schluss, dass „…es an der Zeit sei, dass wir Fotografen überhaupt nicht mehr von guten Fotografien sprechen sollten, um einen tieferen Sinn in unserem Handwerk zu finden“. Ein recht interessanter Gedanke!

in concert

Ein kleiner Schnappschuss aus meinen Anfängen. Nicht hochwertig, aber als Erinnerung reicht es allemal! Solche Aufnahmen sind der Grundstein für mein späteres Interesse an der Fotografie. Es entstand vor über 10 Jahren und wurde mit einer RICHO Caplio R6 geschossen. Kurios dabei: Die Kamera im Vordergrund des Bildes ist die gleiche! Seit einigen Jahren besuche ich aber wieder Konzerte, um ausschließlich die Musik zu genießen. (Hoffentlich bald wieder!) Die Fotografie spielt dabei keine Rolle mehr. Und das ist gut so…

Hamburg 2018
Harz
Ulm

Seit 2014 beschäftige ich mich intensiver mit Landschafts- und Architekturaufnahmen. Stück für Stück versuche ich mich in dieser Materie zurechtzufinden und den Fotos meinen eigenen Stempel aufzudrücken, auch wenn mir gelegentlich die Zeit dafür fehlt. Hier werde ich in den nächsten Jahren bestimmt noch eine Menge Spaß haben!

In den letzten Wochen und Monaten habe ich mich nun überwiegend zu Hause ausprobiert. Das hat aber nichts mit der derzeitigen Situation rund um das Virus zu tun. Es war von mir sowieso angedacht! Denn ich möchte mein fotografisches Betätigungsfeld noch ein wenig breiter aufstellen und ich kann mich damit auch unabhängig von Wetter und Zeit verwirklichen. Ich möchte in Zukunft vermehrter ins Detail gehen, reduzieren bis hin zum Minimalismus und den Themenschwerpunkt meiner Fotografie auf Indoor und Outdoor Projekte legen.

Gerade nähere ich mich gedanklich einer Geschichte, die aber noch weit in der Ferne liegen wird. Ich lote derzeit meinen Anspruch an mich selbst aus und versuche mich fotografisch zu orientieren. Das neue Projekt gestalte ich hauptsächlich für meine Website. Es wird mein Portfolio (Fotocommunity) und in Auszügen mein mittlerweile sehr beachtetes Extrablatt berühren.

Die bekannten sozialen und sehr schnelllebigen Netzwerke, in denen ich selbst aktiv bin, werden aber definitiv außen vorbleiben. Für die üblichen Verhaltensmuster in solch einem Medium wird dieses Projekt einfach nicht ausgelegt sein! Da meine Fotografie auf „Just for Fun“ – Basis ausgerichtet ist, hat so eine Vorgehensweise nicht einmal Nachteile für mich. Das Buch: „Der rote Faden“ steht mir schon jetzt hilfreich zur Seite.

Einige Impressionen von meinem „Homeschooling“ habe ich Euch an dieser Stelle nun zusammengestellt. Es sind Bilder, die Ihr wahrscheinlich in einer ähnlichen Form schon einmal gesehen habt. Dabei ging es nicht um Perfektion! „Learning by nachmachen“ – das ist der Hintergrund solcher Bilder. Eigene Ideen habe ich einfließen lassen! Natürlich geht dabei nicht alles glatt und der Rest entwickelt sich halt im Laufe der Zeit…

Homeschooling
Homeschooling
Homeschooling
Homeschooling

…die Pistole ist im Fachhandel für Spielwaren erhältlich !!

Zu guter Letzt noch ein Foto, was sich mit einem aktuellen Zeitgeschehen der letzten Monate beschäftigt. In dem ein oder anderen Jahresrückblick wird das Thema sicherlich wieder ans Tageslicht geholt. Die Idee stammt eigentlich aus einem anderen Foto von mir und wurde für diese Umsetzung neu interpretiert. Es trägt den Titel „Deutsches Wertpapier 2020“…

Deutsches Wertpapier 2020

Machts gut, bleibt gesund und bis zum nächsten Extrablatt im Dezember!


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Copyright 2020. All rights reserved.

VeröffentlichtSeptember 16, 2020 von andreasryll in Kategorie "Fotografie", "Indoor